Coburger Convent: Großveranstaltung ist ruhig verlaufen

Kein Platz für Nazis – Weil ihn ein anderer Conventteilnehmer mit „Heil Hitler“ begrüßte, erstattete ein 45-jähriger gestern Anzeige. Der Mann hatte ihn auf der Herrentoilette im Coburger Hofbräu mit dem verfassungswidrigen Gruß begrüßt. Ansonsten blieb der 150. Coburger Convent ohne größere Vorkommnisse, so die Coburger Polizei. Während des Wochenendes verzeichnete die Polizeiinspektion lediglichden Diebstahl einer Mütze eines Convent-Teilnehmers. Auch die Protestaktionen gegen den Convent verliefen friedlich, heißt es. Platzverweise für Convent-Gegner blieben die Ausnahme.