Corona-Entwicklung bremst aus: Weihnachts-Töpfermarkt in Thurnau liegt erstmal auf Eis

Der Weihnachts-Töpfermarkt im Schloss Thurnau liegt erstmal auf Eis. Nach langen Überlegungen haben sich die Organisatoren entschlossen, den beliebten Markt vorerst nicht abzuhalten – und das, obwohl das Landratsamt, die Marktgemeinde und die Organisatoren ein sehr durchdachtes Hygienekonzept vorgelegt hatten.

Wegen der aktuellen Entwicklungen kamen die Verantwortlichen, insbesondere der Markt Thurnau, aber zu der Überzeugung, dass der Weihnachts-Töpfermarkt nach heutigem Stand nicht durchgeführt werden kann.

Deswegen liegen die Planungen des Töpfermarktes jetzt erstmal auf Eis, heißt es in einer Mitteilung. Sollte sich das Corona-Infektionsgeschehen erkennbar verbessern, und es abschließende Regelungen für Weihnachtsmärkte geben, dann wollen die Verantwortlichen noch einmal beraten und prüfen, ob der Töpfermarkt organisiert werden kann..