© Friso Gentsch

Corona-Party in Mainleus: Polizei schnappt junge Randalierer und rettet einen Betrunkenen

Mit ihrer Corona-Party in Mainleus haben drei junge Männer in der Nacht zum Samstag einiges Aufsehen erregt. Einer Polizeistreife waren die jungen Leute unter einer Brücke in der Nähe des Mainleuser Friedhofs aufgefallen. Zwei zerdepperten Flaschen und traten gegen einen Mülleimer und das Brückengeländer und rannten davon, als sie die Beamten kommen sahen.

Einen haben die Polizisten nach einem kurzen Sprint  an einem Zaun erwischt, ein zweiter fiel auf der Flucht in den Main und war klitschnass. Beide landeten in Handschellen im Streifenwagen, weil sie erheblichen Widerstand leisteten. Ein dritter trat gegen die Autotür und konnte unerkannt entkommen und einem weiteren jungen Mann haben die Polizisten vermutlich das Leben gerettet. Der 22-jährige Kulmbacher lag schlafend und barfuß auf dem Boden.

Alle drei mussten die Nacht in der Arrestzelle verbringen, im Gepäck Anzeigen wegen der Verstöße nach dem Infektionsschutzgesetz und wegen falscher Namensangabe und Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Sachbeschädigung und Beleidigung.