© David Inderlied

Corona-Regeln: Polizei kündigt strengere Kontrollen an

Bayern hat den Katastrophenfall ausgerufen, oberfrankenweit kontrolliert die Polizei jetzt verstärkt die Einhaltung der Infektionsschutzmaßnahmen. Auch in Kulmbach werden solche Kontrollen durchgeführt. Der Kulmbacher Polizeichef Peter Hübner:

Vergangenen Samstag war die Polizei bereits im Tanzcenter in Schwingen mit einer Kontrolle – das Fazit: alles vorbildlich.

In Bamberg haben Ärzte schon Anfang der Woche Alarm geschlagen, es müssten bereits Intensivpatienten in andere Städte verlegt werden. Jetzt kündigen der Landkreis Bamberg und die Polizeiinspektion in der Domstadt verstärkte Kontrollen an. Dabei geht es um die Einhaltung der geltenden Regelungen in Gastronomiebetrieben, Spielhallen, Fitnessstudios und Betrieben mit körpernaher Dienstleistung.

Erste Kontrollen gestern hätten gezeigt, dass sich die meisten an die Regeln halten, so die Bamberger Polizei. Oberfrankenweit muss die Polizei bei rund zehn Prozent der Kontrollen einschreiten, heißt es und die Einhaltung der Regeln durchsetzen.

Für Privatpersonen blühen bei Verstößen nach dem Infektionsschutzgesetz Bußgelder ab 55 Euro aufwärts, für Gewerbetreibende kann es schnell um einige Tausende Euro gehen.