© Britta Pedersen

Corona-Update: Inzidenz im Landkreis Kulmbach steigt auf 369,6

Am vergangenen Wochenende sind 53 weitere positive Coronavirus-Fälle im Landkreis Kulmbach bestätigt worden. Von den aktuellen 408 fallen 264 in die letzten sieben Tage, teilt das Landratsamt mit. Der Inzidenz-Wert für den Landkreis Kulmbach steigt damit auf 369,6. Im Kulmbacher Klinikum werden zwei Patienten weniger stationär betreut, 16, fünf davon intensiv. Der Landkreis Kulmbach liegt damit noch deutlich unter dem bayerischen und sogar unter dem Bundesdurchschnitt. Jetzt dürfe man in den Bemühungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie nicht nachlassen, betont Landrat Söllner. Die Entwicklung der Inzidenzzahlen in vielen anderen Landkreisen, auch in Kulmbach, zeigen, wie schnell sich die Lage binnen weniger Tage verändern könne. Jetzt müsse man alles tun, um weitere Einschränkungen, wie dies in den Hochinzidenzgebieten droht, zu vermeiden, so Söllner. Das wirksamste Mittel sich selbst und andere zu schützen sowie massive Einschränkungen und schwere Krankheitsverläufe möglichst zu vermeiden, sei und bleibe die Impfung.