Corona-Verordnungen durchsetzen: Kronacher Polizei bekommt aktuell viel Kritik ab

In Kronach bekommt die Polizei gerade ganz schön Kritik, weil sie einen Café-Besitzer angezeigt hat, der seinen Kunden ein Bier an einem Stehtisch angeboten hat, während sie auf ihr Essen zu go gewartet haben. Sechs Personen, so hieß es im Polizeibericht, hätten sich um den Stehtisch versammelt, wenn auch mit Abstand.

Mehr Fingerspitzengefühl fordern die Kritiker von der Polizei. Ein Kronacher Pressesprecher klärt im Gespräch mit Radio Plassenburg auf: es gebe nunmal die Infektionsschutzverordnung, und an die müssten sich alle halten. Die Polizei müsse die umsetzen und die Streifen seien gehalten, Missstände zu stoppen, wenn sie sie sehen.

Im aktuellen Fall geht der Sachverhalt als nächstes an das Kronacher Landratsamt. Dessen Pressesprecher  hat im Gespräch mit unserem Sender deutlich gemacht, dass der Fall dann im Zuge eines Ordnungswidrigkeitsverfahrens geprüft und rechtlich bewertet werde. Ob auf den Café-Betreiber dann tatsächlich ein Bußgeld zukommt, ist bisher offen.

(Symbolbild)