Corona-Zahlen im Landkreis Kulmbach erneut gestiegen: 20 neue Fälle

Die Infektionszahlen im Kulmbacher Land steigen weiter. Im Landkreis sind gestern 20 neue Corona-Fälle bestätigt worden. Die 7-Tage-Inzidenz ist auf 113,4 gestiegen. Insgesamt gibt es 101 aktive Corona-Fälle, 81 fallen in die letzten sieben Tage.

Das Ausbruchsgeschehen lässt sich nach Angaben des Landratsamt nicht auf einzelnen Ausbruchsorte zurück verfolgen, die Fälle verteilen sich über den ganzen Landkreis. Positiv dabei, im Neuenmarkter Kindergarten seien keine neuen Fälle registriert worden.

Im Kulmbacher Klinikum werden vier Personen stationär betreut, eine weniger als gestern. Und niemand liegt auf der Intensivstation.

Nachdem der Schwellenwert von 35 drei Tage lang überschritten wurde, tritt ab morgen im Landkreis Kulmbach wieder die 3G-Regel in Kraft.