© Peter Kneffel

CSU-Politikerin Stamm: Als Kind vom Stiefvater geschlagen

München (dpa/lby) – Die frühere Präsidentin des Bayerischen Landtags, Barbara Stamm (CSU), ist nach eigener Aussage als Kind Opfer familiärer Gewalt geworden. Auch deswegen habe sie sich später für die Schaffung von Frauenhäusern eingesetzt, sagte sie dem Magazin «Bunte» (Donnerstag). Über ihre Kindheit in den 50er Jahren berichtet sie: «Wenn mein Stiefvater betrunken nach Hause kam, schlug er alles kurz und klein. Immer wenn die Lehrer in der Schule merkten, dass ich vor lauter blauen Flecken nicht mehr sitzen konnte, hat mich das Jugendamt aus der Familie geholt.» Dann sei sie im Heim aufgepäppelt worden. «Aber meine Mutter hat mich immer wieder zurückgeholt, leider.»

© dpa-infocom, dpa:211103-99-849412/3