Das Team steht: die Versorgung am Kulmbacher Bierfest ist in bewährten Händen

Vier Stadl-Ecken, vier Festbiere, vier Festwirte – das ist die Kulmbacher Bierwoche. Heute gibt die Kulmbacher Brauerei die Info über die Festwirte zur 69. Kulmbacher Bierwoche raus.

Alle haben sie langjährige Erfahrungen als Festwirte, doch die diesjährige Kulmbacher Bierwoche mit dem neuen Stadl ist natürlich für alle Beteiligten eine besondere Herausforderung. Das A und O ist ein reibungsloser Ausschank und ein flotter Service.
Claudia und Heinz Ohnemüller sind für die Mönchshof-Ecke verantwortlich und gespannt auf das neue Ambiente samt Theken. Die Kulmbacher-Ecke wird wieder in den Händen von Matthias Wuschek sein, der das „Casablanca“ in der Oberen Stadt betreibt. Er freut sich auf die neue Technik. Zu den absoluten Urgesteinen der Kulmbacher Bierwoche unter den Festwirten zählt Günter Limmer von der Gaststätte „Hagleite“ , schon traditionell hat er die Kapuziner-Ecke unter sich. Er hat schon viele Veränderungen mitgemacht und freut sich jetzt auf die neue Aussicht, weil ja das Festzelt gedreht wird. Und Rita Hofmann, Chefin der Gaststätte „Zunftstube“, versorgt die Gäste in der EKU-Ecke. Sie schätzt vor allem die gute Gemeinschaft. Die Speisen kommen wieder von der Frankenfarm – mit einer Neuerung auf der Karte – einer Brotzeitplatte.

Am 8. Juni übergibt die Stadt den Zentralparkplatz an die Brauerei damit die ihren Feststadl aufbauen kann. Die Kulmbacher Bierwoche beginnt am 28. Juni.

 

(Bild:  Von links nach rechts: Michael Schmid, Leiter Eventmanagement Kulmbacher Brauerei, Günter Limmer, „Hagleite“, Rita Hofmann, „Zunftstube“, Matthias Wuschek, „Casablanca“, Claudia Ohnemüller, „Gasthof Ohnemüller“, Thorsten Müller, Regionalverkaufsleiter, Jan Köpp, Direktor Vertrieb Gastronomie, und Klaus Harreis, Gebietsverkaufsleiter der Kulmbacher Brauerei.)