„Deckel drauf“: mit Sammelaktion ist Ende Juni Schluss

Plastikdeckel von Flaschen zu sammeln und damit eine Impfung für ein Kind in einem Entwicklungsland zu finanzieren. Nach diesem Prinzip hat der Verein „Deckel Drauf“, der ursprünglich aus Nürnberg kommt aber seit drei Jahren auch eine Stelle in Kronach hat, gearbeitet. Obwohl dieses Projekt sehr gut gelaufen ist und damit schon mehr als drei Millionen Kinder geimpft werden konnten, beendet das Nürnberger Team die Deckelsammlungen Ende Juni. Auch für die Stellen in Kronach ist mit den Sammlungen dann Schluss.

Gründe für das plötzliche Ende gibt es mehrere: Die EU möchte zum Beispiel, dass Deckel in Zukunft an der Flasche befestig sind. Außerdem wird der Preis für Plastik sinken, sodass sich das Sammeln finanziell nicht mehr lohnt.

Klaus Stengl, der das Ganze in Kronach auf die Beine gestellt hat, ist traurig. Immerhin wurden allein in den Landkreisen Kulmbach und Kronach so viele Deckel gesammelt, dass davon 30.000 Kinder gegen Polio geimpft werden konnten.

Falls Sie noch Plastikdeckel daheim haben, können Sie die noch bis Mitte Juni abgeben. Danach ist dann endgültig Schluss.