© Matthias Balk

Der Abwärtstrend ist gestoppt: Kulmbacher Inzidenzwert steigt wieder an

Der erfreuliche Abwärtstrend der Coronazahlen im Kulmbacher Land ist gestoppt. Seit dem vergangenen Wochenende steigt der Inzidenzwert im Landkreis kontinuierlich an und nähert sich nun wieder dem Schwellenwert von 100. In seinem Corona-Update vom Dienstag meldet das Landratsamt 22 neue positive Fälle und einen Inzidenzwert von 97,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche. Auch ein weiterer Todesfall in Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion wurde bestätigt. Damit sind seit Beginn der Pandemie 90 Menschen aus dem Landkreis Kulmbach mit Corona gestorben. Als Akt der Bürokratie hat der Landkreis nach der Verlängerung des Lockdowns auf Landes- und Bundesebene auch seine entsprechenden Allgemeinverfügungen verlängert. Bis vorerst zum 7. März bleiben die Maskenzone in der Kulmbacher Innenstadt sowie die Alkoholverbotszonen in Kulmbach und Marktleugast bestehen.