© Karl-Josef Hildenbrand

Der Dienstag in Bayern wird nass und grau

München (dpa/lby) – Mit viel Regen und wenig Sonne beginnt der September in Bayern. Am Dienstag, dem meteorologischen Herbstanfang, werde das Wetter unbeständig, teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Die Meteorologen rechnen mit einzelnen Schauern und auch Gewittern, die Sonne zeigt sich demnach kaum. Die Temperaturen steigen auf maximal 14 bis 20 Grad.

Freundlicher wird es die folgenden Tage: Vor allem im Norden können sich die Menschen am Mittwoch wieder über die Sonne freuen, dazu werden Höchstwerte zwischen 16 und 22 Grad erwartet. Am Donnerstag klettern die Werte auf bis zu 24 Grad, dazu rechnen die Meteorologen mit einem freundlichen Mix aus Sonne und Wolken.