© Rolf Vennenbernd

Der Enkeltrick stirbt nicht aus: Neue Warnung – Opfer in Lichtenfels

Vorsicht vor Betrügern am Telefon. Die Polizei warnt wieder vor der Enkeltrick-Masche. Gestern gab es wieder einen Fall im Landkreis Lichtenfels. Eine 72-jährige Rentnerin wollte einem angeblichen Verwandten helfen und hat einige zig -Tausend Euro an einen Fremden Geldboten übergeben.

Meist geben sich dies Trickbetrüger bei vorwiegend älteren Menschen am Telefon als Verwandte in finanziellen Nöten aus. Sie versuchen so, größere Geldbeträge zu ergaunern. Die Polizei bittet vor allem Angehörige mit ihren Senioren über diese Betrugsmasche zu sprechen. Anfang des Monats ist ein Bayreuther auf die Masche hereingefallen und hat einige zig-tausend Euro an einen Wildfremden übergeben. Bundesweit machen die Betrüger jedes Jahr mehrere Millionen Euro Beute.