Deutliches Plus bei Tourismuszahlen: Landratsamt Kulmbach spricht über die Gründe

Einen deutlichen Trend nach oben verzeichnet das Kulmbacher Land in Sachen Tourismus. Das geht aus den aktuellen Zahlen des Landesamtes für Statistik hervor. So haben von Januar bis Juni dieses Jahres im Landkreis Kulmbach 110.000 Gäste übernachtet – ein sattes Plus von 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Für Cornelia Krueger, die Sachverständige aus dem Landratsamt Kulmbach, eine erfreuliche, aber nicht ungewöhnliche Zahl. Der Landkreis Kulmbach sei schon die letzten Jahre immer im leichten Plus gewesen. Dafür seien viele verschiedene Faktoren verantwortlich. So sei zum Beispiel der Städtetourismus im Allgemeinen im Kommen, außerdem würde der Landkreis Kulmbach von Deutschlandtouristen und Motorradfahrern profitieren, so Krueger. Ein Faktor, den sie besonders herausstellt, ist das Achat Hotel in Kulmbach. Das ziehe viele Gäste an. Es ist das größte in Kulmbach. In dem Jahr, in dem es renoviert worden war, seien die Tourismuszahlen im Kulmbacher Land um 7,9 eingebrochen. Seit der Wiedereröffnung im Juni vergangenen Jahres, hätten sich die Zahlen allerdings wieder entspannt.