© Ronny Hartmann

Die Abschlussschüler sind zurück: Carl-von-Linde-Realschule zieht positives Fazit

Drei Monate waren sie im Distanzunterricht, heute (Mo) durften sie zurück an die Schulen: die Abschlussschüler der Mittel- und Realschule im Landkreis Kulmbach. Monika Hild, die Schulleiterin der Carl-von-Linde Realschule zieht ein positives Fazit nach dem ersten Schultag. Die Schüler seien zwar angespannt und teils verunsichert, das liege vor allem daran, dass die ersten mündlichen Prüfungen schon im April stattfinden. Die Schule sei auf die teilweise Wiedereröffnung aber sehr gut vorbereitet gewesen, so Hild. Dazu hat beispielsweise ein kleiner Umbau in der Mensa und der Turnhalle gehört, um für genügend Platz zu sorgen. Zusätzlich dazu führen die Lehrer und Schüler zwei Mal pro Woche vor Unterrichtsbeginn Selbsttests durch. Unter Anleitung hat heute (Mo) der Erste stattgefunden, der zweite Selbsttest wird am Donnerstag gemacht. Die Abschlussschüler bleiben vorerst diese Woche im Präsenzunterricht, auf Ende der Woche will das Kulmbacher Landratsamt eine Entscheidung für nächste Woche treffen.