© Boris Roessler

Die Erleichterung ist groß: Gestern ging auch an der Grundschule in Schnabelwaid der Unterricht los

Nach den Sommerferien hat sich in den Bayerischen Schulen vor allem die Frage gestellt, WIE der Schulalltag aussehen soll. Bei der Grundschule in Schnabelwaid im Landkreis Bayreuth war lange nicht klar, OB es überhaupt einen Schulalltag geben wird. Aber, auch dort hat gestern (Di) der Unterricht wieder begonnen. Knapp 30 Schüler, zwei Kombiklassen, zwei neue Lehrerinnen und eine neue Schulleiterin. Das alles ist jetzt neu und ein kleines Wunder. Denn: die Schule stand wegen fehlender Schüler kurz vor dem Aus. Alle Schüler hätten in die Schule nach Creußen gehen müssen. Im Schuljahr darauf wäre dann wieder Unterricht in Schnabelwaid möglich gewesen. Für Bürgermeister Hans-Walter Hofmann ein Unding. Er wusste, dass sobald seine Schule schließt kein Unterricht mehr in Schnabelwaid möglich sein wird. Am Ende gab es Druck von Lokalpolitikern und eine Übergangsregelung vom Kultusministerium. Nächstes Jahr sieht es wieder besser in Schnabelwaid aus. Die Schülerzahl stabilisiert sich wieder.