Die Hälfte ist geschafft: Teilverkehrsfreigabe der Ortsumgehung Untersteinach

Für viele Autofahrer bedeutet es einfach nur, dass sie wieder freie Fahrt haben zwischen Untersteinach und Ludwigschorgast und damit beispielsweise auch zur A9. Für die Zuständigen ist mit der Teilverkehrsfreigabe an der B289 am Montag aber ein Meilenstein beim Bau der Ortsumgehung Untersteinach geschafft. Fritz Baumgärtel vom Staatlichen Bauamt Bayreuth:

Die nächste große Herausforderung in den kommenden zwei Jahren wird das Brückenbauwerk über das Schorgasttal. Baumgärtel zeigt sich aber auch hier zuversichtlich: Wenn der Bau weiterhin so reibungslos laufe, könne man den Verkehr bis Ende 2020 auf die gesamte Strecke bringen.