Die Handschellen klickten: 59-jähriger Brite soll Scheckkarten gestohlen haben

Er soll im Ausland mehrere Scheckkarten geklaut und damit große Mengen Bargeld abgehoben haben. Jetzt sitzt ein 59-jähriger Brite im Gefängnis. Geschnappt haben ihn Beamte der Bayreuther Verkehrspolizei.
Ermittlungsbehörden in der Schweiz und in Österreich hatten den Mann schon seit Langem im Visier. Zuletzt lag gegen den Briten auch ein internationaler Haftbefehl vor. Seit 2003 soll er immer wieder Scheckkarten gestohlen haben. Damit habe er sich den Angaben zufolge Bargeld in vierstelliger Höhe ergaunert. Damit ist jetzt Schluss. Bei Bayreuth ging der 59-Jährige der Polizei jetzt ins Netz. In der JVA wartet er auf seine Auslieferung. Das Geld, das er bei sich hatte – angeblich ein paar tausend Euro – wurde sichergestellt. Und eins gibt es für den Mann noch oben drauf: er war ohne gültigen Führerschein unterwegs. Die Anzeige dafür dürfte aber wohl sein geringstes Problem sein.