© Friso Gentsch

Die Lohengrintherme, das Kreuzsteinbad, das Stadtbad: Wie geht es in den Bädern der Bayreuther Stadtwerke weiter?

Lockerungen in der Lohengrin Therme, verlängerter Badespaß im Kreuzsteinbad, Kopfzerbrechen beim Stadtbad. Die Bayreuther Stadtwerke haben sich die vergangenen Wochen Gedanken gemacht und die Situation in den einzelnen Bädern beobachtet. In der Lohengrin Therme wird es ein paar Lockerungen geben. Heißt ab sofort werden wieder die Massagedüsen, der Wasserfall, der Strömungskanal und der Whirlpool angeschaltet. Es wird auch wieder Tagestickets geben, denn die Betreiber sind mit dem rücksichtsvollen Umgang der Badegäste zufrieden. Ab dem 15. September ist dann auch die Saunalandschaft wieder offen. Außerdem wird die Freibadsaison verlängert – das Kreuzsteinbad bleibt bis zum 13. September geöffnet. Die Öffnung des Stadtbades allerdings steht für dieses Jahr noch in den Sternen. Hintergrund sind die Corona-Auflagen. Es können höchstens 25 Besucher ins Bad gelassen werden, selbst mehrere Zeitfenster würden nicht helfen, heißt es. Die Besucherzahlen würden extrem schrumpfen – das wäre für die Stadtwerke nicht zu stemmen. Wie es im Stadtbad dieses Jahr weitergeht, auch mit dem Blick auf Schulklassen, die dort ihren Schwimmunterricht abhalten, entscheidet sich Ende September.