Keine Theatersaison 2021: Eigenproduktionen der Naturbühne Trebgast abgesagt

Die Schauspieler können nicht proben, die Infektionslage ist unsicher, vor diesem Hintergrund hat die Naturbühne in Trebgast die diesjährige Saison so gut wie abgesagt. Drei der vier geplanten Stücke werden auf 2022 verschoben, für ein Stück lässt sich die Naturbühne ein kleines Fenster offen, on „Nicht veröffentlichen“ vielleicht doch im Sommer auf die Naturbühne kommt, wird später entschieden, hat der Vorstand unserem Sender erklärt.
Reservierte Sitzplätze und Eintrittskarten werden automatisch storniert, bezahlte Tickets können  zurückerstattet werden. Die Verantwortlichen der Naturbühne bitten allerdings alle Theaterfreunde, auf eine Rückzahlung zu verzichten. Auf die Art könne man die Naturbühne in dieser schweren Zeit trotzdem unterstützen. Wer auf sein Geld, muss die Rückforderung bis spätestens 30 Tage nach dem eigentlichen Veranstaltungstermin gestellt haben.
Wenn es die Infektionslage zulässt, sollen immerhin die Gastspiele auf der Naturbühne Trebgast wie geplant stattfinden. Bei einer Terminverschiebung gelten die Eintrittskarten weiterhin, bei einer Absage erhalten die Käufer ihr Geld zurück.