Kulmbacher Dealer ermittelt: 30-Jähriger soll Marihuana verkauft haben

Die Stadtsteinacher Polizei hat einen mutmaßlichen Drogenhändler überführt. Nach einer Mitteilung aus dem Polizeipräsidium Oberfranken hatten Stadtsteinacher Beamte bei einer Kontrolle im März, nachts auf der B303 ein Auto mit drei Personen kontrolliert. Einer der Insassen hatte mehrere Kräutermischungen dabei und Cannabis. Dabei ist es den Stadtsteinacher Beamten gelungen, denjenigen ausfindig zu machen, der dem jungen Mann die Drogen verkauft hatte.

Es soll sich um einen 30-jährigen Kulmbacher handeln. In seiner Wohnung fanden sich einige hundert Gramm Marihuana. Die Kripo hat inzwischen gegen den Kulmbacher ermittelt, wie es heißt, und jetzt liegt der Fall wohl bei der Staatsanwaltschaft.