Starb mit nur 27 Jahren: Das Leben der britischen Sängerin Amy Winehouse wird verfilmt., © Steve C. Mitchell/epa/dpa

Drehstart für Biopic über Amy Winehouse

Knapp zwölf Jahre nach dem Tod von Amy Winehouse sollen nun die Dreharbeiten zu einem Biopic über das Leben der britischen Soul-Ikone anlaufen.

Am Montag werde es losgehen, schrieb Regisseurin Sam Taylor-Johnson (55, «Fifty Shades of Grey») am Freitag auf Instagram. Dazu postete die Britin das erste Bild von Hauptdarstellerin Marisa Abela in dem ikonischen Look der gefeierten Sängerin – mit üppig auftoupierter Hochsteckfrisur, Tätowierungen und großen Ohrringen. 

Die Britin Abela (26), aus der HBO-Serie «Industry» bekannt, postete ein Foto, auf dem sie vor einem großen Graffiti-Porträt von Winehouse steht. «I love you, Amy», schrieb sie dazu.

Die Biopic-Pläne, das bewegte Leben der Grammy-Gewinnerin zu verfilmen, waren im vorigen Juni bekannt geworden. Das Drehbuch für «Back to Black» stammt von Matt Greenhalgh, der zuvor schon das Skript für Taylor-Johnsons Spielfilmdebüt ««Nowhere Boy» (2009) über den jungen John Lennon schrieb.

Winehouse («Rehab», «Back to Black») starb im Jahr 2011 im Alter von 27 Jahren an einer Alkoholvergiftung, nachdem sie jahrelang mit Drogen- und Alkoholproblemen gekämpft hatte. Mit «Amy» hatte der britische Regisseur Asif Kapadia 2015 eine Oscar-prämierte Doku über das Leben des Soul-Stars gedreht. Dies ist nun der erste Spielfilm, der sich auch die Unterstützung des Winehouse-Nachlasses sichern konnte.