© Malte Christians

Drei Unfälle in einer Stunde: vier Leichtverletzte im Kulmbacher Land am Sonntag

Das war ein unfallträchtiger Nachmittag gestern in Kulmbach. Binnen kurzer Zeit gab es drei Verkehrsunfälle in der Stadt.

Bei Leuchau hatte gegen 14 Uhr ein 67-Jähriger nach links abbiegen wollen und dabei einen Kronacher Motorradfahrer übersehen, der ihn gerade überholen wollte. Der Unfall ist glimpflich ausgegangen, der 61-jährige Motorradfahrer ist mit leichten Verletzungen davon gekommen.

Nur eine Viertelstunde später gab es den nächsten Unfall bei Kauernburg bei der Auffahrt auf die B 289. Eine 35-Jährige hat das Steuer ihres Wagens vor Schreck verrissen, weil ein Tier über die Straße lief. Das Auto der Frau stellte sich quer, ein 49-jähriger Kulmbacher konnte nicht mehr ausweichen und prallte in die Fahrzeugseite. Die Bayreuther Autofahrerin und ihre Tochter wurden mit leichteren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr musste ausgelaufenes Öl abbinden.

Und nur wenig später gab es dann gestern den nächsten Unfall. Diesmal mit einem Motorradfahrer bei Wonsees. Der  Biker war in einer Kolonne von Motorrädern allein beteiligt gestürzt, laut Polizei hatte wegen eines Fahrfehlers sein Vorderrad blockiert. Der Mann verletzte sich am Bein und wurde ins Krankenhaus gebracht.