Dreister Diebstahl: Unbekannte stehlen Kennzeichen von Streifenwagen

Kennzeichendiebstahl ist schon kein Kavaliersdelikt. Wer allerdings die Kennzeichen von einem Polizeiauto stiehlt, muss schon ein eiskalter Hund sein. So passiert ist das am Samstag in den frühen Morgenstunden in der Oberen Stadt in Kulmbach, schreibt die Polizei. Die Beamten waren wegen einer Ruhestörung in die Obere Stadt gerufen worden und stellten ihren Wagen dort ab. Als sie zurückkamen, machte ein Zeuge sie darauf aufmerksam, dass drei junge Männer das hintere Kennzeichen samt Halterung geklaut haben. Die drei seien dann Richtung Wolfskehle geflüchtet. Die Polizei schreibt: So etwas sei kein Jugendstreich oder eine Mutprobe, sondern Diebstahl, der mit bis zu fünf Jahren Gefängnis geahndet werden könne. Außerdem bittet die Polizei Zeugen sich zu melden.