Drogen angebaut: Hanfplantage im Wald entdeckt

In einem Wald bei Mistelbach im Kreis Bayreuth hat ein Spaziergänger eine Hanfplantage entdeckt – und auch gleich die Polizei verständigt. Als die Beamten sich die Pflanzen genauer ansehen wollten, gingen ihnen auch schon die Besitzer ins Netz. Die beiden 31 und 34 Jahre alten Männer wollten am Dienstag ihre Plantage aufsuchen, bemerkten die Polizisten und versuchten zunächst, sich wieder aus dem Staub machen. Zur Rede gestellt, gestanden die beiden Männer, für den Anbau des Marihuanas verantwortlich zu sein. Gegen sie läuft jetzt ein Strafverfahren wegen illegalen Herstellens von Betäubungsmitteln. Die Pflanzen hatten den Angaben zufolge schon die stattliche Höhe von zwei Metern erreicht.