Durchsuchung beim TÜV: auch Kulmbacher Niederlassung im Verdacht

Die Staatsanwaltschaft Hof hat einen Berg voll Arbeit vor sich: Neun TÜV-Niederlassungen in Bayern hat sie zusammen mit der Polizei durchsucht, darunter auch die in Kulmbach, Kronach, Bayreuth und Hof. Das hat ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Hof bestätigt. Aufgrund des Umfangs der sichergestellten Unterlagen werden die Ermittlungen dementsprechend ein Stück dauern.
Der Verdacht: Mitarbeiter des TÜVs sollen sich über falsche Abrechnungen bereichert haben. Durchsucht wurden nicht nur die TÜV-Niederlassungen, auch Wohnhäuser von Mitarbeitern in Kronach, Kulmbach, Bayreuth und Hof.
Obwohl die Ermittlungen noch am Anfang stehen, gehe man von einem sechsstelligen Schaden aus, heißt es weiter.