© Angelika Warmuth

DWD: Weiße Weihnacht in vielen Regionen Bayerns erwartet

München (dpa/lby) – In vielen Regionen Bayerns soll an Weihnachten Schnee fallen. An Heiligabend bleibt der Himmel wolkenverhangen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Außerdem regne es wiederholt. Bis zum Abend sinkt die Schneefallgrenze in den nördlichen Mittelgebirgen aber auf 500 bis 700 Meter, in den Alpen auf 1000 bis 1200 Meter. Die Temperaturen liegen zwischen 7 und 12 Grad. In der Nacht zum Freitag kühlt es auf bis zu minus 2 Grad ab.

Dann kann es laut Wetterdienst auch bis in die Niederungen schneien. In den Mittelgebirgen rechnen die DWD-Meteorologen mit bis zu fünf Zentimetern Neuschnee, in den Alpen mit bis zu zehn Zentimetern. Im Allgäu seien auch mehr als 20 Zentimeter möglich. Der Wetterdienst warnt gebietsweise auch vor glatten Straßen durch Schnee oder überfrierende Nässe.

Am ersten Weihnachtsfeiertag bleibt es bewölkt. Bei bis 4 Grad kann auch etwas Schnee fallen. Am Nachmittag lockere es aber auf. Am zweiten Weihnachtsfeiertag soll es dann trocken bleiben.