E-Auto in Flammen: Bamberger Feuerwehr muss Fahrzeug beobachten

Aufregung heute Morgen in der Laurenzistraße in Bamberg. Dort hatte ein geparktes Auto begonnen zu brennen. Das Feuer griff dann auf den Fensterladen eines nahen Hauses über. Nach Angaben einer Zeugin hatte der Brand im Bereich eines Ladekabels begonnen –  es handelte sich um ein Elektrofahrzeug –  wenig später stand das Auto lichterloh in Flammen. Die Feuerwehr hat es zunächst gelöscht und auch ein Stück weggeschleppt. Jetzt, so heißt es, müsse der Wagen 48 Stunden beobachtet werden, weil die Akkus wieder anfangen könnten zu brennen.