Ehrung posthum: Karl Pöhlmann bekommt Verdienstkreuz am Bande

Der kürzlich verstorbene Neuenmarkter Karl Pöhlmann hat posthum das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Seine Tochter und sein Enkel haben die Auszeichnung in Bamberg entgegengenommen. Karl Pöhlmann war lange Jahre Neuenmarkter Gemeinderat und auch im Kulmbacher Kreistag vertreten. Er habe bereits in jungen Jahren gerne Verantwortung übernommen und sich in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens eingesetzt, sagte Amtschefin Ruth Nowak, die die Auszeichnung stellvertretend für Gesundheitsministerin Melanie Huml in Bamberg übergab.

Auch der Kulmbacher CSU-Stadtrat Lothar Seyfferth hat bei der Feierstunde das Verdienstkreuz erhalten. Er habe sich in besonderer Weise um das Gemeinwohl verdient gemacht und engagiert sich seit rund 40 Jahren in den verschiedensten Bereichen des öffentlichen Lebens, so die Begründung.