Ein Handwerk. Unendlich viele Möglichkeiten

Ein hochmoderner und sicherer Job mit sehr guten Zukunftsaussichten und das Gefühl, jeden Tag etwas für Mensch und Umwelt zu leisten – all das gibt es im Elektrohandwerk.

Karrierechancen im Elektrohandwerk

Die heutige Generation der Berufseinsteiger möchte die Welt ein bisschen besser machen und sich für die Umwelt einsetzen. Das Elektro-Handwerk bietet diese Möglichkeiten und dazu noch rosige Karrierechancen. Aktuell gibt es fünf Ausbildungsberufe. Darunter ganz neu der Beruf des Elektronikers für Gebäudesystemintegration.

Ohne Elektronik läuft heute gar nichts mehr

“In meiner Ausbildung und in meinem Beruf lernt man jeden Tag etwas Neues – es ist extrem umfangreich und spannend! Nach meiner Ausbildung wollte ich mich dann auch direkt weiterbilden und inzwischen habe ich innerhalb von einem Jahr meinen Meister gemacht und leite mittlerweile meine eigene Abteilung”, erzählt Luca, der eine Ausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik gemacht hat.

Was mache ich gerne?

Nils, der seine Karriere mit einer Ausbildung im E-Handwerk gestartet hat, sagt: “Ich bin damals zu dem Beruf des Elektronikers gekommen, indem ich einfach mich in meinem Zimmer umgeguckt habe, habe gedacht: was mache ich gerne? Ich arbeite gerne mit meinem Computer, dann kam das Handwerk mit dabei, und ich habe festgestellt: Ich bin ein totaler Macher! Das hat auch dazu geführt, dass ich diesen Beruf ohne Ende liebe, mich deswegen auch darin selbstständig gemacht habe und wir haben so viele neue Themen dazubekommen, wie Smart Home, E-Mobilität, Energieeffizienz, PV-Anlagen – das ist ein total toller Beruf!”

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Medienwerbung im Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke GbR

Weiterführende Informationen

finden Sie unter www.e-zubis.de