© RP; LD

Ein Jahr nach Kriegsbeginn: so geht es den Geflüchteten in der Villa Zuflucht in Stadtsteinach

Heute (Fr) auf den Tag genau haben wir ein Jahr lang Krieg auf europäischen Boden. Am 24. Februar 2022 hat Russland die Ukraine angegriffen. Das Leid, was seitdem über die Menschen hereingebrochen ist, ist unvorstellbar. Millionen von ihnen sind geflüchtet, auch in den Landkreis Kulmbach. 33 ukrainische Geflüchtete leben zum Beispiel aktuell in der Villa Zuflucht in Stadtsteinach.

Oksana Spodarevko lebt dort mit ihrer Mutter und ihren Kindern. Ihr Alltag sieht so aus, dass sie jeden Tag mit ihren Kindern morgens für die Schule hier und nachmittags für die Schule in der Ukraine lernt. Ansonsten kocht sie, putzt und macht ein bisschen Sport. Das alles in ständiger Sorge um den Rest der Familie, der noch in der Ukraine ist.

Das Team der Villa Zuflucht unterstützt die Geflüchteten dabei, sich hier in Deutschland ein Leben aufzubauen und über die schrecklichen Erlebnisse hinwegzukommen. Einige ihrer Schützlinge haben bereits eine feste Arbeit und sind in eigene Wohnungen rund um Kulmbach gezogen.