© Nicolas Armer

Ein Opfer der Messerattacke ist aus Baden-Württemberg

Würzburg (dpa) – Bei der Messerattacke in Würzburg ist auch eine Frau aus Baden-Württemberg verletzt worden. Das sagte ein Polizeisprecher am Montag. Die 26-Jährige habe leichte Verletzungen erlitten. Sie sei im Main-Tauber-Kreis gemeldet und nach dem Angriff am Freitag in der Würzburger Innenstadt auf der Straße gefunden worden.

Alle anderen Opfer des 24 Jahre alten Täters aus Somalia sind in Unterfranken gemeldet. Die drei getöteten Frauen im Alter von 24, 49 und 82 Jahren wohnten demnach in den Landkreisen Main-Spessart und Würzburg und in der Stadt Würzburg.

Zudem verletzte der Angreifer drei weitere Frauen (39, 52, 73), ein Mädchen (11) und einen Jugendlichen (16) lebensgefährlich mit dem Messer sowie einen 57-jährigen Mann (57) leicht. Diese Opfer wohnen laut Polizei in Stadt und Landkreis Würzburg.

© dpa-infocom, dpa:210628-99-172333/2