Ein Prost auf den Führerscheinentzug: Autofahrer prostet zu und wird von der Polizei gesehen

Das war dümmer, als die Polizei erlaubt: ein Autofahrer hat an der Mc Donald’s Kreuzung in Kulmbach einem anderen, offenbar bekannten vorbeifahrenden Fahrer eines Autos aus dem offenen Fenster mit einer Flasche zugeprostet. Was er dabei nicht beachtet hat, war die Polizei, die schräg hinter ihm stand und auch an der roten Ampel wartete. Die Polizisten sprachen den jungen Mann an, der gab an, nur Wasser zu trinken. Doch dann stellte sich heraus, dass das orange-farbene „Wasser“ Desperados war. Und damit hat der Autofahrer nicht nur zugeprostet, sondern auch davon getrunken. Ein Alkoholtest ergab 1,1 Promille.

Die Kulmbacher Polizei weist darauf hin, dass sowohl der Alkoholkonsum als auch das Zuprosten mit alkoholischen Getränken besser im Festzelt als im Straßenverkehr aufgehoben ist.  Ansonsten gibt’s wie in diesem Fall eine Anzeige und den Führerscheinentzug.