Eine Meldung in eigener Sache: gute Noten für Radio Plassenburg

Heute ist die Funkanalyse Bayern 2018 ( FAB) veröffentlicht worden. Basierend auf einer umfassenden Befragung einiger tausend Bürger in Bayern untersucht der Münchner Marktanalyst Kantar TNS die Qualität und Akzeptanz der Bayerischen Rundfunksender bei den Hörern.
Und unsere Noten fallen gut aus:

Radio Plassenburg erreicht beim weitesten Hörerkreis (WHK) regelmäßig 105.000 Hörer und konnte damit seinen, im vergangenen Jahr bereits sehr guten Wert von 67.000 Hörern, um weit über 50% steigern. Besonders zulegen konnte die Morningshow des Kulmbacher Lokalsenders. „Der neue Morgen mit Lisa und Markus“ hat in den Stunden zwischen 7 Uhr und 10 Uhr seine Hörerzahlen mehr als verdoppeln können. An einem durchschnittlichen Werktag stehen damit 53.000 Menschen mit unseren beiden Morgenmoderatoren auf.
Besonders stolz sind wir auch auf diese Zahl: über 50% ALLER Hörer fühlen sich durch den Kulmbacher Sender gut oder sehr gut über Wichtiges aus der Region informiert.
Die Funkanalyse Bayern wird seit 1989 jährlich im Auftrag der BLM und der privaten Rundfunkanbieter in Bayern durchgeführt – dabei wird die deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahren zu ihrer Mediennutzung befragt.