Einzelheiten zum tödlichen Familiendrama in Coburg: Frau starb an Stichverletzungen

Nach dem tödlichen Familiendrama im Coburger Stadtteil Wüstenahorn hat die Polizei gestern weitere Details bekanntgeben. So starb die 33-jährige Ehefrau des mutmaßlichen Täters an mehreren Stichverletzungen. Die Ermittler fanden die mutmaßliche Tatwaffe in der Wohnung der Frau. Ihr getrennt lebender Ehemann war, wie berichtet, am Montagnachmittag zur Polizei gegangen und hatte die Tat gestanden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erging gestern Haftbefehl gegen den 34-jährigen. Ihm wird Totschlag vorgeworfen. Die Kinder des Paares im Alter zwischen zwei und zwölf Jahren werden vom Jugendamt betreut.