Ein Regionalzug der Deutschen Bahn fährt durch einen Bahnhof., © Jonas Walzberg/dpa/Symbolbild

Elektrifizierung der Franken-Sachsen-Magistrale: Kulmbacher Landrat unterschreibt Resolution in München

Die Elektrifizierung der Franken-Sachsen-Magistrale ist für alle Regionen entlang der Strecke von zentraler Bedeutung, das sagen die Landräte aus Kulmbach und Hof, Klaus Peter Söllner und Oliver Bär. Gestern Nachmittag (Di) haben sie zusammen mit den Verkehrsministern aus Bayern, Sachsen und Tschechien eine Resolution dazu unterschrieben. Darin wird der Bund aufgefordert, das Projekt zügig voranzutreiben.

Zum Hintergrund:
Bei der Franken-Sachsen-Magistrale handelt es sich um die Bahnstrecke von Sachsen über Hof, Marktredwitz und Bayreuth nach Nürnberg bis über die Grenze nach Tschechien. Sachsen und Tschechien sind bei diesem Projekt weit voraus, Bayern hängt noch hinterher. Das Bundesverkehrsministerium will die Elektrifizierung der Bahnstrecke aus wirtschaftlichen Gründen fallen lassen. Und dabei ist die Magistrale für viele oberfränkische Politiker nur der erste Schritt. Auf den Schienen in Oberfranken  fahren nämlich im Gegensatz zu anderen Regionen noch ausschließlich Dieselloks.

(Symbolbild)