Energiewende in der Glasindustrie: Kronacher Glashütten fordern Unterstützung von der Politik

Die Glasindustrie in Oberfranken beschäftigt 5.000 Mitarbeiter, vor allem im Kronacher Land gibt’s große und traditionelle Glashersteller. Mit der aktuellen Energiediskussion bangen die Unternehmen um ihre Zukunft und haben deswegen ein Positionspapier verfasst. Die so genannte Tettauer Erklärung soll baldmöglichst Bundeswirtschaftsminister Altmaier  übergeben werden.

In der Erklärung fordern die Glasunternehmen aus der Region zusammen mit der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie, den Netzausbau damit die Versorgungssicherheit ihrer Branche gewährleistet ist.

Unternehmer Carl-August Heinz wünscht sich mehr Unterstützung von der regionalen Politik beim Thema Energiewende. Er sieht viele Arbeitsplätze in Gefahr. Heinz macht klar, zum Beispiel drei große Windräder könnten die Glashütte in Kleintettau komplett mit Strom versorgen. Da mangelt es ihm dann an Verständnis, dass Windräder am Rennsteig wegen möglicher Nachteile für den Tourismus nicht gebaut werden sollen.