Enkeltrick: Kulmbacherin reagierte besonnen und rief die Polizei

Nicht alles glauben, was einem am Telefon erzählt wird. – Das sollte man vor allem, wenn Betrüger dran sind. Die versuchen es in letzter Zeit in ganz Oberfranken immer wieder mit dem so genannten Enkeltrick. Sie gaukeln vor, ein naher Verwandter in einer finanziellen Notlage zu sein und bereden ihre Opfer am Telefon so lange, bis sie einwilligen, ihnen Geld zu übergeben. Bei einer Kulmbacherin machten sie vergangene Woche 40.000 Euro Beute.
Bei Radio Plassenburg-Hörerin Barbara Lengenfelder aus Kulmbach haben sie es auch probiert, aber erfolglos.
Sie hat besonnen reagiert, aufgelegt und sofort die Polizei verständigt.

Im Radio Plassenburg-Interview schildert sie heute Morgen, wie sie die Betrügerin am Telefon durchschaut und abgewiesen hat und warnt, – vor allem ältere Menschen – ihre richtigen Enkel, bzw. Verwandten, lieber zurückzurufen und die Polizei einzuschalten und keinesfalls über finanzielle Angelegenheiten zu reden!