Entlassene Klinik-Ärzte: Entscheidung im August

Im Fall des am Bayreuther Klinikum entlassenen Ärzte-Ehepaars wird es in drei Wochen eine erste Entscheidung geben. Am 22. August will das Arbeitsgericht zunächst entscheiden, ob die fristlose Kündigung der Neurologie-Ärztin gerechtfertigt war. Der Fall ihres Ehemanns wird erst noch verhandelt.
Beide Ärzte, die als Epilepsie-Experten gelten, hatten im Februar vom Klinikum Bayreuth eine fristlose Kündigung erhalten. Zur Rechtmäßigkeit der Entlassung bekämpfen sich die Parteien seitdem über ihre Anwälte mit allen Mitteln.

Betroffen zeigen sich in Bayreuth vor allem die Angehörigen von epilepsiekranken Kindern und jungen Erwachsenen. Sie machen darauf aufmerksam, dass die Versorgung am Klinikum nach den Kündigungen entscheidend an Qualität verloren hat. Eltern und Angehörige einer Selbsthilfegruppe hatten sogar eine Kundgebung mitten in der Stadt organisiert.