© Sonja Wurtscheid

Ermittlungen gegen AWO: Verdacht der Korruption in Bamberg

Nach der Arbeiterwohlfahrt in Kulmbach ermittelt die Staatsanwaltschaft auch im Kreisverband in Bamberg. Geprüft wird laut Nordbayerischem Kurier, ob Spenden von Handwerkern nicht in Wahrheit Bestechungsgelder waren. Ein ehemaliger Geschäftsführer der AWO Bamberg soll die Vergabe von Bauaufträgen davon anhängig gemacht haben, dass es hinterher großzügige Spenden an seinen Verband gibt. Gegen zwei Handwerker aus dem Raum Bamberg gab es bereits Strafbefehle deswegen.