Erneute Klage gegen SüdOstLink geplant: Landkreis Wunsiedel will eigene Energiegewinnung aufbauen

Der Landkreis Wunsiedel bereitet seine nächste Klage gegen die geplante Stromtrasse SüdOstLink vor. Nachdem man die Klage gegen das Projekt beim Bundesverwaltungsgericht aus taktischen Gründen zurückgezogen hat, will man jetzt mit mehreren Partnern gegen das Planfeststellungsverfahren vorgehen. Sein Landkreis wolle eine eigene neue Energieversorgung im Sinne der Energiewende aufbauen, begründet der Wunsiedler Landrat Peter Berek die Maßnahme. Die Wunsiedler seien beim Thema Energiegewinnung einer anderen Auffassung und nicht nur gegen den SüdOstLink., betont er dabei.

(Symbolbild)