Erschließung der Plassenburg über den Buchwald: Heute hört sich Kulmbachs OB die Pläne an

Eineinhalb Wochen nachdem die Bayerische Schlösser- und Seenverwaltung ihre Pläne für die Erschließung der Plassenburg über den Buchwald vorgestellt hat, will sich auch Kulmbachs Oberbürgermeister Ingo Lehmann über das Vorhaben informieren. Dazu trifft er sich heute (Fr) mit dem Präsidenten der Schlösserverwaltung. Gleichzeitig hoffen die Anwohner, dass die Pläne so nicht umgesetzt werden. Die neue, breitere Straße würde teilweise nur fünf Meter von ihren Häusern entfernt entlanglaufen und die Ruhe, die dort aktuell noch herrscht, zerstören. Ihrer Meinung nach sei es sinnvoller, erst die Museen auf der Plassenburg attraktiver zu machen, bevor man darüber nachdenke ihnen eine neue Straße vor die Nase zu setzen, heißt es. Zwar herrsche an der Ortsstraße „Leithen“ schon jetzt etwas Verkehr, dieser sei allerdings nicht mit Touristenverkehr in Reisebussen zu vergleichen.