Ein Taxischild an einem Taxi., © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Es geht ums Geld: Kulmbacher Taxifahrer wollen Tariferhöhung

Die Kulmbacher Taxifahrer wollen eine Tariferhöhung. 20 bis 25 Prozent mehr wären notwendig, sagen sie, damit sich der Job noch rechnet. Klar, auch die Taxis brauchen den teureren Sprit, die Kosten sind gestiegen. Taxis zählen zum ÖPNV, entsprechend ist für die Gebühren der Landkreis zuständig. Vor zwei Jahren wollten die Kulmbacher Taxifahrer schon einmal eine Tariferhöhung und sind gescheitert. Jetzt haben sie einen neuen Antrag gestellt. Manfred Amschler vom Landratsamt hat für die Forderung der Taxifahrer Verständnis:

Das Landratsamt will Einblick in die Bilanzen der Taxiunternehmen, der Preis für eine Taxifahrt müsse angemessen sein, lautet das Argument. Bisher wollten die sich aber nicht so genau in die Karten schauen lassen.