Es geht weiter bei MTA in Nordhalben: Insolvenzfirma wird übernommen – die meisten Arbeitsplätze bleiben

 

Mitte Dezember ist das Insolvenzverfahren für die Nordhalbener Firma MTA Prototyping eröffnet wordne. Jetzt hat Sanierungsexperte Rechtsanwalt Peter Roeger mitgeteilt, dass eine Investorenlösung für das Unternehmen gefunden wurde.

Eine neu gegründete Gesellschaft eines Privatinvestors und Werbik Industries GmbH aus dem Nürnberger Land haben den Geschäftsbetrieb im Rahmen einer übertragenen Sanierung übernommen. Der Kaufvertrag ist unterschrieben. Der Standort Nordhalben bleibt erhalten, und ein Großteil der Mitarbeiter wird auch übernommen. Die Kernkompetenzen der Firma sind u.a. Software- und Elektronikentwicklung, Werkzeugkonstruktion und die Konstruktion von Bauteilen und Komponenten.