Es gibt wieder mehr Oberfranken: Aufwärtstrend in der Bevölkerungsentwicklung

Na, das hören wir doch gerne, Oberfranken ist jetzt eine Zuzugsregion. Die neuesten Zahlen des Bayerischen Landesamtes für Statistik spiegeln einen Aufwärtstrend bei der Bevölkerungsentwicklung in den oberfränkischen Landkreisen und kreisfreien Städten wider. Darauf macht die Entwicklungsagentur Oberfranken offensiv mit ihrem Demographie-Kompetenzzentrum aufmerksam.

Scheinbar ist der demographische Wandel gestoppt, wir haben in Oberfranken mehr Zu- als Wegzüge und die Geburtenzahlen entwickeln sich oberfrankenweit ebenfalls äußerst positiv.

Im Vergleich zu 2010 habe sich das Bild in der Statistik für 2017 komplett gewandelt, schreibt das Kompetenzzentrum.

Der Landkreis Kulmbach hat im Vergleich zu  2010  sieben Jahre später 1.000 Einwohner mehr, da sind  33 Prozent, in Kronach sind es 26 Prozent mehr und in Lichtenfels 29 Prozent. Und auch im restlichen Oberfranken gibt es ein deutliches Plus.

Bei den Geburtenzahlen haben Kronach und Kulmbach die Werte aus 2010 nicht erreicht. In den meisten anderen oberfränkischen Landkreisen haben aber die Geburtenzahlen zugelegt. Im Landkreis Bayreuth um 2 Prozent, in Lichtenfels um 12 Prozent.