© Daniel Karmann

Ex-Nürnberger Bornemann wird Sportchef des FC St. Pauli

Hamburg (dpa) – Der ehemalige Nürnberger Andreas Bornemann wird wie erwartet neuer Sportchef des Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli. Wie der Verein am Mittwoch mitteilte, erhält der 47-Jährige einen Dreijahresvertrag und beginnt seinen Dienst am 1. Juli 2019. Bornemann tritt bei den Hamburgern die Nachfolge von Uwe Stöver an, der im April ebenso wie Trainer Markus Kauczinski freigestellt worden war. Bis zu Bornemanns Amtsübernahme ist Geschäftsleiter Andreas Rettig weiterhin auch Sportchef.

Bornemann war zuletzt als Sportvorstand beim Bundesligisten 1. FC Nürnberg tätig. Dort nahm er im September 2015 seine Arbeit auf, im Februar 2019 wurde er von seinen Aufgaben entbunden. Bis zuletzt hatte er mit dem FCN über die Modalitäten zur Vertragsauflösung verhandelt. Zuvor war Bornemann in leitender Funktion bei Holstein Kiel (2010 bis 2014), Alemannia Aachen (2009) und dem SC Freiburg (2000 bis 2007) aktiv, für den er auch als Aktiver in der Bundesliga und 2. Liga gespielt hat.