Explosion bei der Kulmbacher Feuerwehr: 58-Jähriger schwer verletzt

Die Kulmbacher Feuerwehr steht unter Schock. Einer ihrer Kameraden ist gestern bei einer Explosion auf dem Gelände der Kulmbacher Feuerwache schwer verletzt worden. Der 58-jährige Mann hatte eine ausgemusterte Atemluftflasche aufflexen wollen, so die Polizei. In der Druckluftflasche muss noch Gas gewesen sein. Die Flasche explodierte und der Mann hat schwere Verletzungen, vor allem im Gesicht erlitten.

Gestern Abend war sogar von Lebensgefahr die Rede, weil der 58-Jährige viel Blut verloren hatte. Der Mann wurde mit einem BRK-Fahrzeug zum Rettungshubschrauber gefahren, der auf einer Wiese an der Kronacher Straße gelandet war und dann ins Klinikum nach Bayreuth geflogen.

Die heftige Detonation war in der halben Stadt zu hören. Durch herumfliegende Trümmerteile ist auch das Feuerwehrgebäude beschädigt worden.