Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet., © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Explosion in Industriebetrieb

Durch die Explosion eines Akkus in einem Industriebetrieb in Kaufbeuren ist die Seitenwand einer Industriehalle am Donnerstagmittag großflächig zerstört worden. Der Akku befand sich nach Angaben der Polizei in einem Testlauf. Verletzte meldeten die Beamten zunächst keine. Aufgrund der Rauchentwicklung sollten Anwohner ihre Fenster und Türen vorübergehend geschlossen halten. Der Gefahrenbereich wurde für einige Zeit großräumig abgeriegelt. Am Nachmittag seien keine giftigen Bestandteile in der Luft festgestellt worden. Die Sperrung wurde aufgehoben.