Feuerwehrleute sind nach einem schweren Verkehrsunfall an einem Autowrack beschäftigt., © Tobias Köhler/dpa

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Bus

Nach einem Zusammenstoß mit einem Omnibus ist ein Autofahrer aus Niederbayern gestorben. Der 71-Jährige war am frühen Dienstagnachmittag auf einer Kreisstraße bei Neureichenau (Landkreis Freyung-Grafenau) aus zunächst ungeklärten Gründen auf die Gegenspur geraten, wie die Polizei mitteilte. Dort stieß der Einheimische frontal mit einem entgegenkommenden Bus zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen in die angrenzende Wiese geschleudert und der Rentner in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Rettungskräfte befreiten den 71-Jährigen und brachten ihn mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus, wo er wenige Stunden später starb. Der Bus war nach Angaben der Polizei mit Ausnahme des Fahrers leer. Der 68-Jährige kam leicht verletzt in ein Krankenhaus. Ein Gutachter soll nun die Unfallursache klären.