Fahrradbus in der Fränkischen Schweiz: Das Liniennetz wird immer dichter

 

Wer mit dem Fahrrad durch die Fränkische Schweiz radeln möchte, hat es jetzt noch um einiges leichter, dorthin zu kommen: mit dem „Fahrradbus Fränkische Schweiz“ der Landkreise Bayreuth, Kulmbach und Forchheim. Die drei Landräte aus Bayreuth, Kulmbach und Forchheim haben am Wochenende vorgestellt.

Es gibt zwei Linien, einmal die ‚Schlösserlinie‘ von Bayreuth über Pegnitz, Pottenstein, Hollfeld und Thurnau bis nach Kulmbach. Und die Bier- und Burgenlinie führt von Ebermannstadt nach Aufseß und von dort aus weiter über Hollfeld nach Kulmbach.

Beide Linien sind an Wochenenden und Feiertagen jeweils zweimal unterwegs. Das Angebot gilt natürlich auch für Wanderer. Tickets für den Fahrradbus können über den VGN gebucht werden. Die Fahrtzeiten gibt es hier. ein Erwachsener zahlt acht Euro, ein Kind vier Euro und das Familienticket kostet 16 Euro.

Der Fahrradbus fährt damit inzwischen in ganz Oberfranken, im Fichtelgebirge und im Frankenwald gibt es ihn schon länger.